Jung in Dortmund

  • Lena: Der richtige Umgang mit der Natur
    Mitten im Wald, ohne Strom und fließendes Wasser, leben die Mitglieder während den Freizeitlagern in der Wendtheide. Lena fährt als Gruppenleiterin seit vielen Jahren auf das Grundstück in Niedersachsen. Wir waren mit der Waldläuferin unterwegs.
  • Hendrick: Ein Lichtermeer für die Gemeinde
    Hendrick Heimbruch ist Pfadfinder des DPSG Stammes St. Meinolfus Dortmund-Wambel und bringt seit 16 Jahren das Licht in seine Gemeinde. Wir haben ihn während der Aktion in der St. Jospehskirche besucht.
  • Simon und Vivienne: Feiern mit der Karnevalsjugend
    Simon Vogt und Vivienne Hartmann sind das Kinderprinzenpaar 2021/22 der Stadt Dortmund. Gemeinsam beschreiten sie die „Fünfte Jahreszeit“. Wir haben die 10-Jährigen bei den Vorbereitungen zu ihrer Proklamation begleitet.
  • Lelaina, Antonia, und Lara: Gemeinsame Werte vertreten bei der Naturfreundejugend
    Upcycling, Kerzen herstellen, Wandern gehen – das Programm der Naturfreundejugend in Dortmund ist vielfältig. Lelaina Otto, Lara Köster und Antonia Esch sind alle seit ihrer Kindheit bei den Naturfreunden. Sie verwirklichen sich in der Gruppe, die für sie wie eine zweite Familie ist. Mit welchen Klischees sie oftmals konfrontiert werden und was sie sich für die Zukunft wünschen, erzählen sie hier.
  • Myriel, Marie und Phil: Sozialistische Kinder- und Jugendarbeit bei den Falken
    Welche Rechte habe ich als Kind? Wie kann ich mich politisch einbringen? Was bedeutet es solidarisch zusammenzuleben? Mit diesen und weiteren Fragen setzen sich die Falken auseinander. Wir haben die Vorstandsmitglieder Myriel Rohrbach, Marie Hahn und Phil Herrmann besucht und mit ihnen über ihr Ehrenamt gesprochen.
  • Leonie und Yannic: Zusammen anpacken bei der THW-Jugend
    Stiche und Bunde lernen, Bergungen üben oder Holztische bauen – die Jugendlichen beim THW packen an. Leonie und Yannic engagieren sich seit Jahren im Dortmunder Ortsverband. Was für sie die ehrenamtliche Arbeit bei der THW-Jugend ausmacht und wie die Flutkatastrophe ein neues Licht auf das THW wirft, erfahrt ihr hier.
  • Louis: Kulturaustausch in der Evangelischen Jugend
    Nach ihrem Bachelor war Louis Purba klar, dass sie nicht direkt in die Arbeitswelt einsteigen will. In ihrem Jahr als Süd-Nord Freiwillige in der Evangelischen Jugend hat sie genau das gefunden, was sie gesucht hat: neue Freund*innen, neue Herausforderungen und neue Erkenntnisse über sich selbst.
  • Julia: Zusammenhalt in der jüdischen Gemeinde
    Jüdischkeit ist mehr als nur Religion, weiß Julia Rabinovych. Sie ist Jugendbetreuerin im jüdischen Jugendzentrum Emuna. Wir haben Julia bei der Schnitzeljagd in der Gemeinde getroffen und mit ihr über die Arbeit mit Kindern, Antisemitismus und die jüdische Version der Eurovision gesprochen.
  • Joyce: Erinnerungskultur für die junge Generation
    Das verstaubte Geschichtsbuch hat ihr nicht gereicht – Joyce engagiert sich seit sieben Jahren bei den Botschafter*innen der Erinnerung. Mit uns spricht sie darüber, warum Schindlers Liste in der Schule nicht reicht und wie junge Leute die Erinnerungskultur am Leben erhalten können.
  • Emmili: Teamwork bei der Jugendfeuerwehr
    Ob Autos aufschneiden, Schläuche rollen oder sich im Jugendforum engagieren – Emmilli ist bei der freiwilligen Feuerwehr für viele Aufgabe zu begeistern. Die 17-Jährige Dortmunderin absolvierte diesen Monate erfolgreich ihre Grundausbildung. Wir haben sie bei ihrem letzten Übungstag begleitet.
  • Paul: Zwischen Klinikum und Politik
    Ob im Sprecherteam des Kinder- und Jugendrats NRW oder während der ehrenamtlichen Arbeit fürs Jugendrotkreuz in Dortmund – Paul ist vielseitig engagiert. Warum er durch sein FSJ seine Gesundheit mehr wertschätzt und was das Ehrenamt für ihn bedeutet, erfahrt ihr hier.
  • Nevruz und Patrick: RISE! der Podcast
    Antifaschismus, feministische Linguistik, das Alevitentum…Nevruz und Patrick besprechen diverse Themen in ihrem Podcast. Immer mit einem frischen Blick und der persönlichen Note. Mit uns sprechen sie über ihren Werdegang, den Ausbau von Jugendarbeit und die verlorene Podcast- Folge.